Musikverein Schönebürg e.V./Auftritt /Zwei neue junge Ehrenvorsitzende

Blog

Zwei neue junge Ehrenvorsitzende

Am Palmsonntag stand beim Musikverein Schönebürg nicht nur die Musik beim Frühjahrskonzert im Vordergrund, sondern auch die Verdienste und das Engagement verdienter Musiker. Für einen Musiker gibt es keinen schöneren und festlicheren Rahmen, als am Konzert für geleistete Arbeit und eingebrachte Freizeit geehrt und gedankt zu werden.

Dies hob auch der stellvertretende Kreisverbandsvorsitzende des Blasmusikkreisverbandes Biberach Walter Engesser am Palmsonntag hervor. Denn ein Musikverein ist fester Bestandteil in der Ortschaft und leistet in der heutigen Zeit hervorragende und fruchtbringende Jugendarbeit. Die Geehrten machten den Verein zu etwas ganz besonderem.

So konnte für zehn Jahre aktives Musizieren die Ehrennadel in Bronze Lea Kempter, Maike Nägele, Mathias Ott, Leonie Noherr und Maureen Schwarz angeheftet werden. Sandra Schmid erhielt die Auszeichnung in Silber für 20 Jahre. Nochmals 10 Jahre legt Eva Fink musikalisch obendrauf. 30 Jahre Einsatz für die Musik wurde mit Gold und einer Urkunde belohnt. Sie machte sich und dem Publikum ein Geschenk und brillierte am Konzertabend an der Piccolo solistisch.

Die Ernennung der neuen Ehrenvorstände Andrea Nägele und Harald Ott.

Der Vorsitzende des Musikvereins Rainer Hochdorfer nutzte ebenfalls den Abend und die Bühne, um einen kurzen Abriss über die vergangenen 25 Jahre im Musikverein zu geben und spannte den Bogen zu zwei Musikern, die diese erfolgreiche Zeit maßgebliche mitgeprägt haben. Mit ihrer 17-jährigen Vorstandstätigkeit hätten Andrea Nägele und Harald Ott den Musikverein Schönebürg zu dem gemacht was er heute ist und an diesem Abend eindrucksvoll ablieferte.

In Bildern konnte nur kurz angerissen werden was die beiden in den vergangenen Jahren geleistet haben. Sie agieren aber weiter, nun von der zweite Reihe aus. Der Musikverein Schönebürg ernannte diese beiden zu Ehrenvorständen an diesem Abend. Die Kolleginnen und Kollegen honorierten dies mit Standing Ovations und langanheltendem Applaus.


Geschrieben von Jürgen Rechsteiner
Fotos: Thomas Zimmermann

No Comments

Leave a Reply